Menü
Pressemeldungen Melk

Besuch im Klinikum

MELK. Am 27.11.2018 begrüßt die Kollegiale Führung des Landesklinikum Melk Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Das besondere Interesse des Besuches galt der MIA Ambulanz (Medinklusion).
In einem  Gespräch mit den verantwortlichen Personen in diesem Wirkungskreis
konnte sich die Landesrätin einen genauen Ein- und Überblick über die Aufgaben und den
 Tätigkeiten des Teams,  bei und mit deren besonderen Patienten verschaffen.
Jährlich werden im Schnitt ca. 160 Patienten aus ganz Niederösterreich vom Team behandelt.

„Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist eine Routinebehandlung eben nicht so einfach, eine Blutabnahme, ein Röntgen und dergleichen durchzuführen“, erklärt Prim. Dr. Walter Fuchs. Hier ist besondere menschliche Einfühlsamkeit und Geschick gefordert. Auch die Zeit, spielt hier einen sehr großen Faktor. Das spiegelt sich auch in der Zusammengehörigkeit der Mitarbeiter des Klinikums wieder. Um dies zu ermöglichen,  unterstützt das gesamte Team des Hauses die Spezialisten der MIA Ambulanz. Das Team bestehend aus: Prim. Dr. Walter Fuchs, OÄ Dr. Bernadette Dornigg und DGKP Johann Mosch, erhält dadurch den nötigen Freiraum sich für diesen PatienteInnen zu widmen.

 

Bildtext
v.l.n.r.: Prim. Dr. Walter Fuchs; OÄ Dr. Berandette Dornigg, LR Christiane Teschl-Hofmeister, DGKP Johann Mosch

Medienkontakt
Christa Pehn
Landesklinikum Melk
Tel.: +43 (0)2752 9004-18101
E-Mail senden >>